Die Suche ergab 97 Treffer

von Chlodwig
04.08.2013, 21:35
Forum: Regelfragen
Thema: Kotainy - neuer Betrugsverdachtsfall
Antworten: 0
Zugriffe: 4114

Kotainy - neuer Betrugsverdachtsfall

Der sehr junge IM Jens Kotainy steht schon seit Monaten im Verdacht, nicht ganz alleine am Brett seine Züge zu finden. Gestern wurde er in Dortmund disqualifiziert - ohne Beweis, aber mit alles andere als fadenscheinigen Verdachtsmomenten: Hier nur einer von vielen Links: http://www.ruhrnachrichten....
von Chlodwig
16.04.2013, 21:44
Forum: Regelfragen
Thema: Schlafender Spieler ?
Antworten: 11
Zugriffe: 6875

Re: Schlafender Spieler ?

Jetzt könnte sich natürlich der Gegner beschweren, das ich ihn damit darauf aufmerksam gemacht hatte, dass er am Zug sei, was nicht gestattet ist. Ich glaube nicht, dass er das könnte, denn Du hast ja unmissverständlich nach ganz etwas anderem gefragt. Das ist gerade bei älteren Schachspielern - un...
von Chlodwig
25.03.2013, 17:55
Forum: Regelfragen
Thema: Remisangebotsbegrenzung
Antworten: 5
Zugriffe: 3867

Re: Remisangebotsbegrenzung

Georg Heinze hat geschrieben:Kurz gesagt - die Franzosen machen nicht ihre eigenen Regeln.
Dann nehme ich das Gesagte zurück und behaupte das Gegenteil! Nicht dass mir einer auf die Idee kommt, mir vorzuwerfen, was ich gesagt habe, sei nah an Franzosenfeindlichkeit! :wink:
von Chlodwig
25.03.2013, 16:33
Forum: Regelfragen
Thema: Remisangebotsbegrenzung
Antworten: 5
Zugriffe: 3867

Re: Remisangebotsbegrenzung

Werner hat geschrieben:50 Minuten Grundbedenkzeit + 60 x 10 Sekunden Zeitaufschlag = 60 Minuten.

Das ist kein Schnellschach, sondern "normales" Turnierschach, also besteht auch Schreibpflicht.
Danke! Das habe ich schlicht übersehen!
von Chlodwig
25.03.2013, 12:59
Forum: Regelfragen
Thema: Remisangebotsbegrenzung
Antworten: 5
Zugriffe: 3867

Remisangebotsbegrenzung

Nach den FIDE-Statuten ist es erlaubt, dass der Turnierveranstalter eine Begrenzung zur Abgabe von Remisangeboten vorgeben darf. So heißt es in der Ausschreibung des am 30. März beginnenden Opens im elsässischen Saint-Dié, dass Remisangebote vor dem 30. Zug nicht erlaubt sind. Gleichzeitig ist diese...
von Chlodwig
21.03.2013, 16:44
Forum: Regelfragen
Thema: Einflussnahme durch Zuschauer
Antworten: 45
Zugriffe: 21558

Re: Einflussnahme durch Zuschauer

Gegen den Vorwurf der Willkür wehre ich mich natürlich entschieden. Autsch! Da habe ich wieder zu fest auf die Füße getreten! :wink: Es gibt natürlich auch eine Rechtsgrundlage meiner Entscheidung:... Und die reicht für eine derart harte Strafe nicht aus. Oder einfach mal anders rum gefragt: Wenn e...
von Chlodwig
21.03.2013, 14:08
Forum: Regelfragen
Thema: Einflussnahme durch Zuschauer
Antworten: 45
Zugriffe: 21558

Re: Einflussnahme durch Zuschauer

Hallo D. Fuchs, Er hat in eine andere Partie rein geredet während er noch gespielt hat. Er hat sich eben nicht passiv verhalten. Während der Partie steht das gesamte Verhalten eines Spielers auf dem Prüfstand, nicht nur das am Brett. Das stimmt natürlich und es ist auch gut so, dass es nicht nur dar...
von Chlodwig
20.03.2013, 16:58
Forum: Regelfragen
Thema: Einflussnahme durch Zuschauer
Antworten: 45
Zugriffe: 21558

Re: Einflussnahme durch Zuschauer

Die Nullung des Störers widerspricht jedoch dem Grundsatz, den du selbst unterstrichen hast:
dfuchs hat geschrieben:Das Wichtigste aber ist, dass einem Spieler, der nichts getan hat auch nicht bestraft werden darf.
In seiner Partie hat der Störer "nichts getan".
Wie kann man das miteinander vereinbaren?
von Chlodwig
20.03.2013, 11:46
Forum: Regelfragen
Thema: Einflussnahme durch Zuschauer
Antworten: 45
Zugriffe: 21558

Einflussnahme durch Zuschauer

2. der betreffende Störer spielt noch. Dann wird er die Partie wohl durch ZÜ verlieren. Verstehe ich das richtig: Der Störer wird des Turniersaales verwiesen. Er muss ihn verlassen. Der Gegner des Störers macht seinen Zug und die Uhr des Störers läuft. Dieser kann infolge des Turniersaalverweises n...
von Chlodwig
20.03.2013, 09:05
Forum: Regelfragen
Thema: Einflussnahme durch Zuschauer
Antworten: 45
Zugriffe: 21558

Re: Einflussnahme durch Zuschauer

dfuchs hat geschrieben:Der der Reinredet fliegt raus, auch wenn er selbst noch spielt.
Was heißt das? Wird er genullt?
von Chlodwig
16.03.2013, 19:35
Forum: Regelfragen
Thema: Regulärer Mannschaftskampf - Endergebnis 0-0? Wie?
Antworten: 13
Zugriffe: 7480

Re: Regulärer Mannschaftskampf - Endergebnis 0-0? Wie?

Georg Heinze hat geschrieben:Ja, in Sachsen ist das so.
... Die beiden ML sind sozusagen die SR und regeln in eigener Zuständigkeit fast alles, was ansonsten der SR zu regeln hat.
In Sachsen gibt es also "Sozusagen"-SR. Das sagt natürlich alles! Ich habe keine weiteren Fragen.
von Chlodwig
16.03.2013, 16:05
Forum: Regelfragen
Thema: Regulärer Mannschaftskampf - Endergebnis 0-0? Wie?
Antworten: 13
Zugriffe: 7480

Re: Regulärer Mannschaftskampf - Endergebnis 0-0? Wie?

Georg Heinze hat geschrieben:... in den unteren Ligen vor und da wird in der Regel ohne SR gespielt.
Bist du dir sicher? Ist das in Sachsen so?
von Chlodwig
15.03.2013, 07:04
Forum: Regelfragen
Thema: Regulärer Mannschaftskampf - Endergebnis 0-0? Wie?
Antworten: 13
Zugriffe: 7480

Re: Regulärer Mannschaftskampf - Endergebnis 0-0? Wie?

Hallo Alexander, Edit: (4) Gewertet wird nach Mannschaftspunkten, wobei ein Mannschaftssieg 2 Punkte, ein Mannschaftsremis 1 Punkt und eine Mannschaftsniederlage 0 Punkte zählt. Für einen Mannschaftssieg sind mehr als 50 % der möglichen Brettpunkte erforderlich (Achtermannschaft 4,5, Sechsermannscha...
von Chlodwig
08.03.2013, 15:51
Forum: Regelfragen
Thema: Remisreklamation 9.2 oder 9.3 und Remisangebot
Antworten: 57
Zugriffe: 45683

Re: Remisreklamation 9.2 oder 9.3 und Remisangebot

@Chlodwig: leider ist es so, dass man bei manchen FIDE-Artikeln nicht ohne weiteres den Sinn erkennt. Oder einfach gesagt, es ist halt so. Das ist erfrischend offenbarend. Es wird entschieden, weil es halt so in den Regeln steht, aber nicht weil es verstanden wird – es ist halt so. Angesichts diese...
von Chlodwig
05.03.2013, 11:28
Forum: Regelfragen
Thema: Remisreklamation 9.2 oder 9.3 und Remisangebot
Antworten: 57
Zugriffe: 45683

Re: Remisreklamation 9.2 oder 9.3 und Remisangebot

Was wäre umgekehrt gewesen, wenn z.B. der Gegner mit seinem Zug die dreimalige Stellung tatsächlich herbeigeführt hätte und er, um sicher zu gehen, einen Zug aufgeschrieben hätte, der nach Prüfung der Sachlage nicht Art. 9.2a genügt hätte? In diesem Fall hätte die Partie mit Ausführung des aufgesch...