Zugzähler anzeigen/zuschalten?!

dfuchs
Beiträge: 377
Registriert: 09.11.2007, 18:27

Re: Zugzähler anzeigen/zuschalten?!

Beitrag von dfuchs » 22.10.2009, 17:57

Genau das, was in 6.14 aufgezählt ist, ist erlaubt. Diese Aufzählung ist meiner Meinung nach vollständig. Nur die Art und Weise der Präsentation kann noch variieren.

Es ist erlaubt: Die aktuelle Stellung, die Zügezahl, die Partienotation und die Bedenkzeit dürfen gezeigt werden. Nicht mehr!

Ob das jetzt über ein elektronisches Brett oder über einen Turnierhelfer geschieht ist meiner Meinung nach irrelevant. Zumindest solange der Turnierhelfer nicht stört.

Gruß Daniel

Georg Heinze
Beiträge: 905
Registriert: 20.10.2007, 11:27

Re: Zugzähler anzeigen/zuschalten?!

Beitrag von Georg Heinze » 22.10.2009, 20:41

Ich denke, in der Sache sind wir uns weitestgehend einig.
Was mich stört, dass man über die Anzahl der gespielten Züge so ein Brimborium macht.
Normalerweise ist es ja überhaupt kein Thema. Ein Blick auf des Gegners Partieformular reicht da ja schon. Ich kann mich nicht erinnern, dass es da schon mal Probleme gegeben hätte.
Im Normalfall ist es ja auch so, dass ich des Gegners Partieformular bekomme, um evtl. vergessene Züge nachzutragen. Wenn nicht, dann nicht.
Deswegen gehe ich davon aus, dass die Veröffentlichung der gespielten Zügen nach Art. 6.14 eine normale, an sich jedermann zugängliche Informationsmöglichkeit darstellt. Wenn es diese Möglichkeit nicht gibt, dann eben nicht.
Nur wegen der Vereinheitlichung und gleicher Behandlung aller wäre ich eben dafür, diese Information immer, wenn sie denn gewünscht wird, auch anderweitig zu geben. Im Moment geht es nach FIDE-Regeln nicht.

dfuchs
Beiträge: 377
Registriert: 09.11.2007, 18:27

Re: Zugzähler anzeigen/zuschalten?!

Beitrag von dfuchs » 22.10.2009, 21:11

2013 sind die nächsten Änderungen.
Wende dich vertrauensvoll an:
geurtgijssen@chesscafe.com

Er sammelt alle sinnvollen Vorschläge, auch solche denen er nicht zustimmt und legt Sie der Kommission vor.

Gruß Daniel

Georg Heinze
Beiträge: 905
Registriert: 20.10.2007, 11:27

Re: Zugzähler anzeigen/zuschalten?!

Beitrag von Georg Heinze » 22.10.2009, 22:13

Ok., ich weiß. Wir haben ja auch deutsche Vertreter...
Da noch einige Jahre Zeit sind, lohnt es sich, ein paar wesentliche Vorschläge z.B. hier im Forum zu sammeln.

thomas.soergel
Beiträge: 369
Registriert: 01.04.2008, 11:27
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: 82166 Gräfelfing

Bisherige Praxis

Beitrag von thomas.soergel » 23.10.2009, 13:33

Ich selber spiele Regionalliga Südost, also eine Liga noch ohne vom Verband gestellten SR. Ich hatte es bislang noch nie erlebt, dass ein Zugzähler eingeschaltet wurde. Sei es, weil es an den analogen Uhren sowieso nicht geht, sei es, dass er an digitalen Uhren nicht eingestellt wurde. Dies auch aus gutem Grund, weil hier noch nicht im Fischer-Modus gespielt wird.
Im Fischer-Modus weiß der Spieler zumindest, dass er mit dem nächsten Zug mindestens 30 weitere Sekunden bekommt, im bisherigen Modus 2h/40 Züge, also vor der ersten Zeitkontrolle, tappt er bezüglich der noch zu absolvierenden Züge möglicherweise im Dunkeln, so er nicht mitstrichelt.
Der Gegner ist zudem nur verpflichtet, sein Formular für den SR sichtbar zu halten. Insofern ist die Zahl der gespielten Züge ein wesentlicher Hinweis im alten Modus und deswegen wurde nie mit Zugzähler gespielt.
Es kann doch nicht sein, dass in unteren Ligen der Heimverein bestimmen kann, ob mit Zugzähler gearbeitet wird, weil in seinen Reihen viele Zeitnotkandidaten sind.
Möglicherweise wird man sich hier wohl in der Turnierordnung Gedanken machen müssen.
1. Spielleiter
Bayerische Schachjugend

dfuchs
Beiträge: 377
Registriert: 09.11.2007, 18:27

Re: Zugzähler anzeigen/zuschalten?!

Beitrag von dfuchs » 23.10.2009, 15:55

thomas.soergel:
Wenn ihr mit einer digitalen Uhr gespielt habt, läuft der Zugzähler bis auf eine Ausnahme (SILVER) immer mit. Man sieht ihn aber nicht offensichtlich.
Nach meinem Wissen sieht man ihn nur bei der digitalen Garde immer und die ist nicht wirklich verbreitet.
Also hält sich das Problem zumindest in Grenzen.

Aber mal anders gefragt. Würdest du protestieren, wenn du zu einem Mannschaftskampf fährst und die holen elektronische Bretter raus und machen eine LIVE-Übertragung?

Meine Erfahrung im Nicht-Fischer-Modus geht eher dahin, dass bei akuter Zeitnot nicht noch im Turniersaal rumgeschaut wird, ob irgendwo die Zugzahl mitläuft, da wird am Brett geblitzt und gut.

Gruß Daniel

Georg Heinze
Beiträge: 905
Registriert: 20.10.2007, 11:27

Re: Zugzähler anzeigen/zuschalten?!

Beitrag von Georg Heinze » 23.10.2009, 16:05

Thomas, die von Dir dargestellten Fakten sind ja das, was ich meine.
Da in den unteren Lige meistens ohne neutrale SR gespielt wird, sind in der Regel die Mannschaftsführer bzw. -leiter diejenigen, die die SR-Aufgaben übernehmen. Wenn sie sich nicht einig sind, hat entweder -je nach TO- der gegnerische oder eigene ML das "Sagen". Da meistenteils ohnehin noch mit Analoguhren gespielt wird, erübrigt sich für all diese Fälle die Möglichkeit, eine einigermaßen exakte Zügezahl zu erfahren, es sei denn, man erhascht einen Blick auf das gegnerische Formular.
Es bestehen also grundsätzlich Unterschiede betreffs der Information über die Zügezahl.
Allerdings glaube ich nicht, dass das über eine Änderung in der jeweiligen TO möglich ist.
TO dürfen ja nicht im Widersapruch zu den FIDE-Regeln stehen und ich sehe keine sinnvolle Möglichkeit wie das zu bewerkstelligen wäre.
Andererseits: wenn ich aufgrund der Angaben der Technik glaube, dass ich 40 Züge gemacht habe, der Gegner aber nur 39 Züge notiert hat, auf ZÜ reklamiert und sich das bestätigt, nutzt mir die ganze Technik ohnehin nichts.

hoppepit
Beiträge: 424
Registriert: 16.02.2008, 11:24
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)

Re: Zugzähler anzeigen/zuschalten?!

Beitrag von hoppepit » 23.10.2009, 17:25

dfuchs hat geschrieben:Nach meinem Wissen sieht man ihn nur bei der digitalen Garde immer....
Wenn man will, soll heißen, wenn er sichtbar geschaltet ist.
Übrigens auch von Anfang an zusätzlich die Sekunden.
Gruß, Peter

Unterlagen für Schiedsrichter und Turnierorganisation:
https://www.schachschiri.de
Threema: 9K9JAZ6F

Antworten