Auslegungshinweise der SRK des DSB zu den Regeln 2014

Antworten
JoergWeisbrod
Beiträge: 111
Registriert: 06.05.2011, 11:29
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Buchloe
Kontaktdaten:

Auslegungshinweise der SRK des DSB zu den Regeln 2014

Beitrag von JoergWeisbrod » 16.05.2014, 16:08

http://srk.schachbund.de/downloads.html ... 140209.pdf

Zu FR Anhang A.4:
Beiderseitiger Blättchenfall (bei Schnell- und Blitzschach):
"Sofern ein Schiedsrichter feststellt, dass
beide Blättchen gefallen sind, beendet er die
Partie, indem er auf remis erkennt." (Hinweis vom 9.1.2010)
Meines Erachtens muss der gestrichen werden, denn hier greifen die Turnierregeln, nach denen es nur dann remis ist, wenn nicht feststellbar ist, wessen Blättchen zuerst fiel.
Wenn die Digitaluhr anzeigt oder der SR gesehen hat, wer zuerst die Zeit überschritt, hat dessen Gegner nun auch im Schnell- und Blitzschach gewonnen.
Die bis 30.6.2014 noch gültigen Artikel A.4d1) und A.4d3) wurden gestrichen!

Zu G.4 vermisse ich Auslegungshinweise:
"If the player having the move has less than two minutes left on his clock, he may request
that a time delay or cumulative time of an extra five seconds be introduced for both
players, if possible. This constitutes the offer of a draw. If refused, and the arbiter agrees
to the request, the clocks shall then be set with the extra time; the opponent shall be
awarded two extra minutes and the game shall continue."
Was heißt im ersten Satz "if possible" ? --> Ich nehme an, es geht darum, ob eine (freie) Digitaluhr zur Verfügung steht.
Was heißt im dritten Satz "if refused" ? --> Der Gegner kann doch erst abwarten, bis der Reklamierende einen Zug gemacht hat !? Ich vermute, es soll heißen "if not instantly agreed".
Was heißt im dritten Satz "and the arbiter agrees" ? --> Was wären die Gründe für den SR hier abzulehnen ? Hier wären Auslegungshinweise wichtig.
Wenn der SR hier ablehnt, kommt wohl trotzdem nicht mehr der G.5 in Betracht (wenn G.4 "possible" war, Digitaluhr verfügbar).
Daher könnte der Reklamierende Spieler wieder über die Zeit gezogen werden.

Was meint Ihr ?
Jörg

Regionaler Schiedsrichter in Bayern
http://www.skbuchloe.jimdo.com

dfuchs
Beiträge: 377
Registriert: 09.11.2007, 18:27

Re: Auslegungshinweise der SRK des DSB zu den Regeln 2014

Beitrag von dfuchs » 16.05.2014, 16:30

Ich denke der Hinweis bezieht sich mehr auf die Frage, ob ein Schiedsrichter bei beidseitigen Blättchenfall überhaupt einschreiten soll.
Und wird hier mit ja beantwortet.

Grüße Daniel

JoergWeisbrod
Beiträge: 111
Registriert: 06.05.2011, 11:29
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Buchloe
Kontaktdaten:

Re: Auslegungshinweise der SRK des DSB zu den Regeln 2014

Beitrag von JoergWeisbrod » 19.05.2014, 14:57

Ja klar, er soll ja ab Juli schon bei einseitigem Blättchenfall eingreifen.

Der Hinweis wurde 2010 erstellt und daher ist es kein Wunder, dass er für die neuen Regeln nicht korrekt ist.
Insbesondere die Aussage, die Partie sei Remis, ist nicht mehr richtig.

Daher sollte man den Hinweis anpassen oder entfernen.
Jörg

Regionaler Schiedsrichter in Bayern
http://www.skbuchloe.jimdo.com

dfuchs
Beiträge: 377
Registriert: 09.11.2007, 18:27

Re: Auslegungshinweise der SRK des DSB zu den Regeln 2014

Beitrag von dfuchs » 19.05.2014, 15:55

Du hast natürlich Recht.
Sorry!

Grüße Daniel

JoergWeisbrod
Beiträge: 111
Registriert: 06.05.2011, 11:29
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Buchloe
Kontaktdaten:

Re: Auslegungshinweise der SRK des DSB zu den Regeln 2014

Beitrag von JoergWeisbrod » 08.07.2014, 18:50

Hab' gerade bemerkt, dass die Deutsche Übersetzung der neuen FIDE-Regeln auf der SRK-Seite einen Passus enthält, der aus der finalen, englischen Version der FIDE noch gestrichen wurde
Und zwar:
9.1b(2)
Das Remisangebot kann dem Gegner durch Kreuzen der Zeigefinger an den
Mittelgelenken angezeigt werden.
Der SRK/DSB verlinkt zu einer eigenen (veralteten) Kopie der englischen FIDE-Regeln, in der der Passus auch in englisch noch drin ist!!
Jörg

Regionaler Schiedsrichter in Bayern
http://www.skbuchloe.jimdo.com

Antworten