Ist das schon reinreden?

Antworten
gervan
Beiträge: 28
Registriert: 23.11.2011, 22:19
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 14
Wohnort: Duisburg

Ist das schon reinreden?

Beitrag von gervan » 12.01.2015, 05:43

In einem meiner letzten Mannschaftskämpfe trug sich folgendes zu:

Ich hatte lange Zeit eine schlechtere Stellung verteidigt und trotz 2 Bauern weniger ein Remis-Endspiel erreicht, bei welchem mein Gegner meiner Ansicht nach das Dauerschach nehmen musste um nicht noch zu verlieren.
Der Gegner bot auch zwei mal Schach, um zu sehen ob ich abweiche und überlegte dann längere Zeit. Ich hoffte natürlich , dass er , gerade weil er fast die ganze Partie lang besser stand, versuchen würde, auf Gewinn zu spielen ( Zumal meine Mannschaft den Sieg gebraucht hätte). Unser Brett war das letzte bespielte und sämtliche anderen Spieler sahen zu. Nach etwa 2 Minuten nachdenken, seitens meines Gegners, sagte dessen Mannschaftsführer "Es steht überigens 4 zu 3 für uns" woraufhin mein Gegner das Dauerschach gab.

dfuchs
Beiträge: 377
Registriert: 09.11.2007, 18:27

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von dfuchs » 12.01.2015, 10:51

Schwierig!
Da der Mannschaftsführer aber legal auch einfach hätte sagen können: "Biete Remis". Sehe ich hier jetzt nichts, was spielentscheident wäre.
So richtig clever war die Aktion bestimmt nicht, aber für mehr als einen bösen Blick hätte es bei mir jetzt nicht gereicht.

Grüße Daniel

hoppepit
Beiträge: 424
Registriert: 16.02.2008, 11:24
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von hoppepit » 12.01.2015, 13:36

dfuchs hat geschrieben: Da der Mannschaftsführer aber legal auch einfach hätte sagen können: "Biete Remis". Sehe ich hier jetzt nichts, was spielentscheident wäre.
So richtig clever war die Aktion bestimmt nicht, aber für mehr als einen bösen Blick hätte es bei mir jetzt nicht gereicht.
Sehe ich auch so!
Gruß, Peter

Unterlagen für Schiedsrichter und Turnierorganisation:
https://www.schachschiri.de
Threema: 9K9JAZ6F

Daniel Hendrich
Beiträge: 55
Registriert: 10.03.2008, 16:59
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Die Nibelungenstadt
Kontaktdaten:

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von Daniel Hendrich » 12.01.2015, 17:50

Stimme Daniel und Peter zu. Was mit der Aussage gemeint war, ist klar. Aber der MF hätte es natürlich geschickter anstellen können, bspw. indem er seinen Spieler zur Seite nimmt und es ihm so sagt anstatt es lauthals auszurufen :lol:
Daniel Hendrich

Internationaler Schiedsrichter

AlexanderG
Beiträge: 2
Registriert: 05.01.2015, 07:56
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 14

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von AlexanderG » 12.01.2015, 19:23

Ich habe eine Zwischenfrage dazu: Heißt das, dass die Initiative vom MF ausgehen kann?

Gruß,
AlexanderG

hoppepit
Beiträge: 424
Registriert: 16.02.2008, 11:24
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von hoppepit » 12.01.2015, 19:58

AlexanderG hat geschrieben:Ich habe eine Zwischenfrage dazu: Heißt das, dass die Initiative vom MF ausgehen kann?
Ja, das Recht hat er!
Wie schon geschrieben, die Wortwahl ist entscheidend.

Eine kleine Einschränkung bzw. Frage an "gervan" habe ich allerdings noch:
Was sagt die betreffende TO dazu??
In den TO´s unterhalb FIDE-Ebene, die ich kenne, sind die Aufgaben des MF erwähnt.
Und die decken die hier getroffenen Aussagen.
Das heisst aber nicht, daß es generell so ist.
Es kann durchaus regionale TO's geben, die diese Aufgaben einschränken.
Gruß, Peter

Unterlagen für Schiedsrichter und Turnierorganisation:
https://www.schachschiri.de
Threema: 9K9JAZ6F

gervan
Beiträge: 28
Registriert: 23.11.2011, 22:19
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 14
Wohnort: Duisburg

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von gervan » 13.01.2015, 04:54

Ich muss leider sagen, dass ich das gar nicht auswendig sagen kann und da es schon wieder recht spät ist, würde ich das auch jetzt ungern recherchieren. Ich werde aber mal nachschauen.
Ich dachte mri auch , dass das noch im Rahmen sei. Habs auch einfach so hingenommen. Wollte nur noch mal eure Meinungen dazu lesen.

gervan
Beiträge: 28
Registriert: 23.11.2011, 22:19
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 14
Wohnort: Duisburg

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von gervan » 13.01.2015, 04:54

Ich muss leider sagen, dass ich das gar nicht auswendig sagen kann und da es schon wieder recht spät ist, würde ich das auch jetzt ungern recherchieren. Ich werde aber mal nachschauen.
Ich dachte mri auch , dass das noch im Rahmen sei. Habs auch einfach so hingenommen. Wollte nur noch mal eure Meinungen dazu lesen.

Holger
Beiträge: 12
Registriert: 27.11.2011, 16:03
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 14

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von Holger » 17.05.2015, 20:36

Nach den FIDE-Turnierregeln ist ein Mannschaftsführer berechtigt, einen Spieler seiner Mannschaft zu raten, ein Remisangebot abzugeben, sofern die Bestimmungen des Wettbewerbes nichts anderes vorsehen 13.c ... Er muss sich dabei kurz fassen z.B. "Biete Remis", dass er noch den Stand des Mannschaftskampfes mitteilt ist nicht wesentlich. Bei Anwesenheit eines Schiedsrichters unter dessen Beisein und in einer Sprache, die der Schiri versteht.
Zuletzt geändert von Holger am 08.06.2015, 23:00, insgesamt 1-mal geändert.

Georg Heinze
Beiträge: 905
Registriert: 20.10.2007, 11:27

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von Georg Heinze » 18.05.2015, 12:14

Es kann eigentlich nur um die Wortwahl gehen.
In der WTO des SVS steht z.B.:
Ein Mannschaftsleiter hat das Recht, seinen Spielern zur Abgabe oder Annahme eines Remisangebotes zu raten, ohne dass damit eine Bewertung der betreffenden Partie verbunden sein darf.
Streng genommen hätte der MF also nicht das Spielergebnis nennen dürfen.
Natürlich war da die implizierte Aussage "biete remis" enthalten.
Mehr als ein böser Blick oder eine Ermahnung ist aber keinesfalls drin.

jesre
Beiträge: 41
Registriert: 20.11.2011, 22:48
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 14

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von jesre » 26.10.2015, 17:45

Welche Möglichkeiten würdet Ihr denn einem Spieler einräumen der nicht in der Lage ist
sich selbst über den Stand des Wettkampfes zu informieren (weil er z.B. in einem Rollstuhl sitzt)?

Nehmen wir mal folgendes Scenario. Bei einem Wettkampf wird noch an drei Brettern gespielt.
Um sich selbst ein Bild zu machen würde nun ja jeder sich die anderen Bretter anschauen und
die damit für sich entscheidenden Schlüsse (Remis reicht / ein Sieg muss her) ziehen. Da er
aber in einem Rollstuhl sitzt kann er diese Möglichkeit nicht wahrnehmen.

1. Muss er warten bis ihn sein Mannschaftsführer anspricht oder gibt es andere regelkonforme Möglichkeiten?
2. Würde eine Verweigerung schon eine Art Diskriminierung darstellen?

Gruß Jesre

dfuchs
Beiträge: 377
Registriert: 09.11.2007, 18:27

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von dfuchs » 26.10.2015, 20:50

Er fragt einfach nach. Bei seinem Mannschaftsführer oder beim Schiedsrichter. Diese dürfen ihm auch antworten. Natürlich darf er dafür seine Uhr nicht anhalten. Hatte ich so auch schon bei nicht behinderten in der 2. Bundesliga.

Grüße Daniel

P.S: Es sei denn die Turnierordnung verbietet die Beantwortung dieser Frage. Das erscheint mir aber unwahrscheinlich.

VerenaMeier
Beiträge: 79
Registriert: 13.09.2014, 18:18
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 14

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von VerenaMeier » 27.10.2015, 12:28

Der aktuelle Stand eines Wettkampfes (d.h. die nackten Zahlen der bereits beendeten Partien) ist kein Staatsgeheimnis, und der Spieler kann im Prinzip danach fragen wen er will.

Zu noch laufenden Partien (das war ja die Frage von 'jesre') wird sich der Schiri natürlich nicht äußern wollen :wink:. Der Rollstuhlfahrer des Beispiels kann aber (wie jeder andere Spieler auch) seinen Mannschaftsführer um eine Empfehlung zur Frage 'Spiel auf Remis oder auf Sieg' bitten.

Georg Heinze
Beiträge: 905
Registriert: 20.10.2007, 11:27

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von Georg Heinze » 28.10.2015, 10:39

Der eingangs geschilderte Sachverhalt ist doch in der Praxis gang und gäbe. Es gibt auch keine Festlegung, die dem entgegenstehen dürfte.
Ein Rollstuhlfahrer ist ja ohnehin schon gehandicapt, um sich ggf. selbst ein Bild über den Spielstand an den einzelnen Brettern zu machen. Um so mehr wird er sich an die Aussage seines MF klammern.
Natürlich darf dieser auch in so einem Fall nicht etwa sagen: mach Dauerschach, es stehr 4 : 3 für uns.
Im übrigen ist es mitunter so, dass auch der MF die Grenze des Zulässigen überschreitet. Im allgemeinen weiß er ja, dass schlimmstenfalls eine Ermahnung oder eine Verwarnung durch den SR folgen wird.

JoergWeisbrod
Beiträge: 111
Registriert: 06.05.2011, 11:29
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Buchloe
Kontaktdaten:

Re: Ist das schon reinreden?

Beitrag von JoergWeisbrod » 28.10.2015, 20:29

jesre hat geschrieben:Nehmen wir mal folgendes Scenario. Bei einem Wettkampf wird noch an drei Brettern gespielt.
Um sich selbst ein Bild zu machen würde nun ja jeder sich die anderen Bretter anschauen und
die damit für sich entscheidenden Schlüsse (Remis reicht / ein Sieg muss her) ziehen. Da er
aber in einem Rollstuhl sitzt kann er diese Möglichkeit nicht wahrnehmen.

1. Muss er warten bis ihn sein Mannschaftsführer anspricht oder gibt es andere regelkonforme Möglichkeiten?
2. Würde eine Verweigerung schon eine Art Diskriminierung darstellen?
Niemand (auch sein Mannschaftsführer nicht) darf ihn über die Aussichten in den noch laufenden Partien informieren.
Es darf über diese Partien nicht geredet werden.
Aber warum kann er sich in seinem Rollstuhl nicht bewegen und an die Bretter fahren?
Er darf das auf jeden Fall und kann sich so doch ein eigenes Bild machen.
Und deshalb ist es auch keine Diskriminierung.
Wenn er das nicht kann/will, muss er sich auf seinen Mannschaftsführer verlassen, der ihm aber nur sagen darf "Biete Remis!"
oder auf Nachfrage, dass der Spieler kein Remis bieten soll.
Den Stand des Mannschaftskampfes (beendete Partien) zu erfahren ist überhaupt problemlos, da kann er leise jeden fragen,
natürlich auch seinen Mannschaftsführer oder den SR.
Jörg

Regionaler Schiedsrichter in Bayern
http://www.skbuchloe.jimdo.com

Antworten