Forum der Schiedsrichterkommission
http://srk-forum.schachbund.net/

Berührt-Geführt Verstoß- Wie ahnden? + Zusatzfragen
http://srk-forum.schachbund.net/viewtopic.php?f=2&t=299
Seite 1 von 1

Autor:  Fehlentscheidung [ 20.12.2017, 20:03 ]
Betreff des Beitrags:  Berührt-Geführt Verstoß- Wie ahnden? + Zusatzfragen

Hallo,
ich wollte mal nachfragen, ob jemand weiß, wie nach den neuen Fide Regeln ein Berührt-Geführt Verstoß zu bestrafen ist, wenn der Spieler die Uhr bereits gedrückt hat. Der Zug muss selbstverständlich zurückgenommen werden... und dann? Ist es ein regelwidriger Zug mit all den Konsequenzen (Also beim 2. Mal verliert man, Zeitgutschrift etc.)?

Was genau ist ein beidhändig ausgeführter Zug? Muss ich dafür beide Hände am Brett benutzen (zum Beispiel eine Figur mit der einen Hand wegnehmen und mit der anderen Hand die eigene Figur auf das neue Feld stellen), oder reicht es, wenn ich mit einer Hand ziehe und mit der anderen die Uhr drücke?

Noch eine Zusatzfrage: Darf ein Spieler, wenn er den Schiedsrichter eine Regelfrage stellen möchte, die Uhr anhalten?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Autor:  dfuchs [ 20.12.2017, 22:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Berührt-Geführt Verstoß- Wie ahnden? + Zusatzfragen

Ich denke nicht, dass es ein irregulärer Zug ist, da der Zug selbst ja regulär ist und die Ausführungsbestimmung, die zur Bewertung als regelwidriger Zug führen abschließend in 7.5.x aufgeführt sind.
Die Strafe bleibt also dem Schiedsrichter überlassen.

Auch hier sehe ich keinen regelwidrigen Zug, wenn die Uhr mit der falschen Hand gedrückt wird. Das mit dem Uhr drücken ist ein anderer Artikel (6.2.5).
Ein beidhändiges Ausführen eines Zugs liegt meiner Meinung nur dann vor, wenn man mit beiden Händen an den Figuren auf dem Brett fingert.

Zur Zusatzfrage: Laut meinen letzten Lehrgängen nicht.

Grüße Daniel

Autor:  VerenaMeier [ 24.12.2017, 16:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Berührt-Geführt Verstoß- Wie ahnden? + Zusatzfragen

dfuchs hat geschrieben:
Fehlentscheidung hat geschrieben:
Hallo,
ich wollte mal nachfragen, ob jemand weiß, wie nach den neuen Fide Regeln ein Berührt-Geführt Verstoß zu bestrafen ist, wenn der Spieler die Uhr bereits gedrückt hat. Der Zug muss selbstverständlich zurückgenommen werden... und dann? Ist es ein regelwidriger Zug mit all den Konsequenzen (Also beim 2. Mal verliert man, Zeitgutschrift etc.)?
Ich denke nicht, dass es ein irregulärer Zug ist, da der Zug selbst ja regulär ist und die Ausführungsbestimmung, die zur Bewertung als regelwidriger Zug führen abschließend in 7.5.x aufgeführt sind.
Die Strafe bleibt also dem Schiedsrichter überlassen.
Meine Antwort wäre: Nix Genaues weiß man nicht (ich sehe das in der Konsequenz zwar genauso wie dfuchs, was aber auch heißt, den 7.5.3 nicht ganz Ernst zu nehmen).

Klar, ob 'der Zug selbst' regelwidrig ist oder nicht, ist von einem evtl. Verstoß gegen 'Berührt-Geführt' unabhängig. Nur - den ...
Zitat:
7.5.3 If the player presses the clock without making a move, it shall be considered and penalized as if an illegal move.
... interessiert diese Frage überhaupt nicht.
Den 7.5.3 interessiert lediglich, ob ein Spieler vor dem Drücken der Uhr (s)einen Zug ausgeführt hat oder nicht. Letzterenfalls (d.h. wie in unserem Fall) ist sein Fehlverhalten zu bewerten bzw. zu bestrafen, als ob er einen regelwidrigen Zug abgeschlossen hätte.

Bei der Gelegenheit ... Frohe Weihnachten und ein Gutes Neues Jahr!

Autor:  Jürgen Klüners [ 19.01.2018, 22:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Berührt-Geführt Verstoß- Wie ahnden? + Zusatzfragen

Daniel hat korrekt geantwortet. Ich mache noch auf die Auslegungen der Fide aufmerksam: https://www.schachbund.de/srk-news/aenderungen-und-auslegungen-der-fide-regeln-2017-22138.html

Die Punkte 8,9 geben auf mehrere Fragen eine Antwort....

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/