Geeignetes Spiellokal

Werner
Beiträge: 315
Registriert: 22.10.2007, 01:00

Re: Geeignetes Spiellokal

Beitrag von Werner » 12.10.2009, 17:41

Georg Heinze hat geschrieben:Fall sich die ML nicht einigen, trifft der Staffelleiter auf Vorschlag des die Ordnungsmaßnahme fordernden ML die Entscheidung.
Und wie sieht das aus, wenn einer der ML eine Zeitstrafe einfordert, wird die Partie so lange unterbrochen, bis die Entscheidung des Staffelleiters vorliegt, eventuell an einem anderen Tag fortgeführt?

hoppepit
Beiträge: 424
Registriert: 16.02.2008, 11:24
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)

Re: Geeignetes Spiellokal

Beitrag von hoppepit » 12.10.2009, 17:48

Werner hat geschrieben:Und wie sieht das aus, wenn einer der ML eine Zeitstrafe einfordert, wird die Partie so lange unterbrochen, bis die Entscheidung des Staffelleiters vorliegt, eventuell an einem anderen Tag fortgeführt?
In verschiedenen Klassen ohne neutrale SR, die ich kenne, gilt ein "Weiterspielgebot", falls sich die MF's nicht einig werden.
Ein "Vertagen" einer Partie gibt es da nicht.
Gruß, Peter

Unterlagen für Schiedsrichter und Turnierorganisation:
https://www.schachschiri.de
Threema: 9K9JAZ6F

Georg Heinze
Beiträge: 905
Registriert: 20.10.2007, 11:27

Re: Geeignetes Spiellokal

Beitrag von Georg Heinze » 12.10.2009, 17:50

Die Frage ist leicht beantwortet: eine Zeitstrafe ist hier nicht vorgesehen.
In der WTO heißt es hierzu:
Üben bei Mannschaftskämpfen die beiden Mannschaftsleiter die Funktion des
Schiedsrichters aus, können sie für Vorkommnisse während des Wettkampfes bei
Meinungsübereinstimmung auf Ermahnung oder Verwarnung, Verlust der Partie und
Anordnung, den Spielraum zu verlassen, erkennen. Der Staffelleiter ist von beiden
Mannschaftsleitern über die verhängte Ordnungsmaßnahme unverzüglich zu
informieren.
Erzielen die Mannschaftsleiter keine Übereinstimmung, kann der die
Ordnungsmaßnahme verlangende Mannschaftsleiter dem Staffelleiter das
Vorkommnis anzeigen und den Ausspruch einer Ordnungsmaßnahme anregen.

Haeberlin
Beiträge: 16
Registriert: 27.08.2008, 23:59
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Dortmund

Re:

Beitrag von Haeberlin » 13.10.2009, 14:20

Georg Heinze hat geschrieben:@Werner: ich will nicht darüber streiten, ob es einen Ermessens- oder einen
Beurteilungsspielraum für den SR gibt.
Ich habe mich im Ausdruck dessen jedenfalls an den für die Rechtsberatung des DSB Zuständigen gehalten:
Der Schiedsrichter hat insoweit einen weiten Ermessensspielraum
Ja, mit jemand, der einfach nachplappert, was andere schreiben, weil er zur Bedeutung der fraglichen Begriffe nichts beitragen kann, würde ich auch nicht streiten wollen.

Antworten