DGT 3000 Displaydesign

Antworten
hoppepit
Beiträge: 425
Registriert: 16.02.2008, 11:24
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)

DGT 3000 Displaydesign

Beitrag von hoppepit » 17.12.2014, 18:58

Hallo zusammen,

was haltet Ihr vom Display der DGT 3000?

Mir persönlich ist das ein wenig naja sagen wir mal zu "überladen".
Als SR kann ich die Infos gut gebrauchen, aber für den Spieler ist das evtl. zu viel Input.
Große Sekunden von Anfang an muss imho nicht sein und macht die Sache unübersichtlich.
Zudem sind die Zahlen filigraner als sonst und nicht so gut abzulesen.
Gruß, Peter

Unterlagen für Schiedsrichter und Turnierorganisation:
https://www.schachschiri.de
Threema: 9K9JAZ6F

JoergWeisbrod
Beiträge: 111
Registriert: 06.05.2011, 11:29
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Buchloe
Kontaktdaten:

Re: DGT 3000 Displaydesign

Beitrag von JoergWeisbrod » 18.12.2014, 11:58

Mir ging es genauso. Da sind so viele Anzeigen, dass sie eigentlich eher die wichtigen Informationen verbergen.
Und wie vieler Blicke in die Anleitung bedarf es, bis man die Bedeutung auswendig weiß.
Bei 99 von 100 Blicken auf die Uhr sind die meisten der dargestellten Informationen unerheblich und nur ablenkend.
Ich finde die alte Version viel besser!
Jörg

Regionaler Schiedsrichter in Bayern
http://www.skbuchloe.jimdo.com

dfuchs
Beiträge: 377
Registriert: 09.11.2007, 18:27

Re: DGT 3000 Displaydesign

Beitrag von dfuchs » 03.01.2015, 21:53

Also ich habe die Uhr heute bekommen.
Mein erster Eindruck ist, dass das für Schiedsrichter die mit Abstand beste Uhr von DGT auf dem Markt ist.
Für mich als E-Techniker ist das Display auf erstem Blick auch gut abzulesen.
ABER: Ich komme zumindest ohne eine Turnierpartie gespielt zu haben auch gut damit klar nur die relevanten Stellen zu beachten. Es bleibt abzuwarten, ob die Idee unnötige linke Stellen auszublenden, ausreicht um den Schachspielern in Zeitnot das Ablesen schnell zu ermöglichen. Grundsätzlich empfinde ich die Idee, dass die Uhr aufgeräumter ist, je weniger Zeit man hat als gut aber ungewohnt.

Ich werde die Uhr kommenden Freitag in den Verein mitnehmen und meine Kollegen damit mal spielen lassen. Mich interessiert hier die Meinung reiner Spieler. Ich sehe die Uhr zusehr aus SR-Sicht.

Grüße Daniel

dfuchs
Beiträge: 377
Registriert: 09.11.2007, 18:27

Re: DGT 3000 Displaydesign

Beitrag von dfuchs » 22.01.2015, 21:52

Also die ersten Turnierpartien mit der DGT3000 sind gespielt mit einen erstaunlichen Ergebnis.

Den Spielern scheint das Display nicht zu klein oder überladen zu sein, zumindest in meinem Verein. Was aber immer kritisiert wurde, ist das die Wippe zu laut ist und generell wenig wertig wirkt. Auch ich finde das Gehäuse nach 2 Wochen tatsächlich als billiger wirkend. Das Plastik wirkt leicht und brüchig und die Verarbeitung generell schlechter als bei der XL und vor allem die 2010.

Grüße Daniel

hoppepit
Beiträge: 425
Registriert: 16.02.2008, 11:24
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Heimbach-Weis (NR)

Re: DGT 3000 Displaydesign

Beitrag von hoppepit » 22.01.2015, 22:51

dfuchs hat geschrieben:Was aber immer kritisiert wurde, ist das die Wippe zu laut ist und generell wenig wertig wirkt. Auch ich finde das Gehäuse nach 2 Wochen tatsächlich als billiger wirkend. Das Plastik wirkt leicht und brüchig und die Verarbeitung generell schlechter als bei der XL und vor allem die 2010.
Ja, das finde ich auch. Erinnert mich von der Verarbeitung her an die DGT easy, die wirkt auch billig und die Wippe ist sehr laut!
Gruß, Peter

Unterlagen für Schiedsrichter und Turnierorganisation:
https://www.schachschiri.de
Threema: 9K9JAZ6F

dfuchs
Beiträge: 377
Registriert: 09.11.2007, 18:27

Re: DGT 3000 Displaydesign

Beitrag von dfuchs » 27.01.2015, 14:55

OK, jetzt hatte ich selbst meine erste Zeitnotphase mit der Uhr.

Fazit: In mein Turniersaal lasse ich die Dinger nicht mehr. Wenn man Zeit hat sie langsam zu drücken geht es noch. Aber mach mal 8 Züge in 20 Sekunden damit. Da bekommt man Zustände.

Grüße Daniel

Alexander
Beiträge: 157
Registriert: 29.03.2011, 14:03
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: MET

Re: DGT 3000 Displaydesign

Beitrag von Alexander » 27.06.2015, 01:56

Ihr habt euch die Uhr gekauft und seid bisher nicht so sehr überzeugt? Interessant! Ich als Spieler würde es begrüßen, wenn die Sekunden von Anfang an da sind. Die Uhr lege ich mir vielleicht irgendwann mal noch zu.

Bis jetzt finde ich die DGT XL am besten!

Meine Favoriten:

1. DGT XL
2. DGT 2000
3. DGT 2010
4. DGT 960
5. DGT Easy
6. Schachtimer Silver
6. Mephisto Saitek Clock II

Gruß
Alexander

Antworten