Deutsche Übersetzung von Fide-Regel-Artikel 3.7.5.1

Antworten
ThomasGauss
Beiträge: 1
Registriert: 28.04.2019, 11:41
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 14

Deutsche Übersetzung von Fide-Regel-Artikel 3.7.5.1

Beitrag von ThomasGauss » 28.04.2019, 15:50

Die offizielle deutsche Übersetzung zu Artikel 3.7.5.1 der Fide-Regeln lautet:
Wenn ein Spieler, der am Zug ist, seinen Bauern auf die von seiner Anfangsstellung entfernteste Reihe zieht, muss er diesen als Teil desselben Zuges gegen eine Dame, einen Turm, Läufer oder Springer derselben Farbe auf dem Ankunftsfeld austauschen.[...]
Im Gegensatz zum englischen Original gibt es meiner Meinung nach zwei Unklarheiten.

Zum einen wird nicht verhindert, daß gegen eine im Spiel befindliche Figur getauscht wird (vgl. "new" im englischen Text).
Folgt man dem Wortlaut der deutschen Übersetzung, dürfte Weiß in der folgenden Stellung...
Bild
...seinen Bauern f7 nach f8 ziehen und dort gegen seinen Springer auf g5 austauschen (mit Matt).
Bild

Zum anderen fällt auf, daß explizit eine Dame und ein Turm genannt wird, bei Läufer und Springer aber kein Artikel steht.
Das ist vermutlich dem Genus-Wechsel zwischen Dame (feminin) und Turm, Läufer, Springer (maskulin) geschuldet. Mit etwas böser Absicht könnte man die Regel aber auch so lesen,daß zum Beispiel gegen zwei Läufer getauscht werden darf.
Beispiel:
In der folgenden Stellung...
Bild
...würde f7-f8LL+...
Bild
nebst Lf8-g7++ zum Matt führen.
Bild

dfuchs
Beiträge: 377
Registriert: 09.11.2007, 18:27

Re: Deutsche Übersetzung von Fide-Regel-Artikel 3.7.5.1

Beitrag von dfuchs » 29.04.2019, 15:29

Das sind ja fast schon Einfälle wie bei Tim Krabbé.

Mag ich. Finde ich toll.

(Wir können uns aber darauf einigen, dass das Unsinn ist und nur eine Gedankenspielerei, oder?)

Grüße Daniel

Eckart
Beiträge: 290
Registriert: 10.12.2007, 16:41
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Marburg an der Lahn

Re: Deutsche Übersetzung von Fide-Regel-Artikel 3.7.5.1

Beitrag von Eckart » 29.04.2019, 17:05

dfuchs hat geschrieben:Das sind ja fast schon Einfälle wie bei Tim Krabbé.

Mag ich. Finde ich toll.

(Wir können uns aber darauf einigen, dass das Unsinn ist und nur eine Gedankenspielerei, oder?)

Grüße Daniel
Diese an Arroganz nicht zu übertreffende Abfertigung hat der Threadersteller wahrlich nicht verdient.

Zur Sache:
1.
Der TE macht m. E. völlig zurecht darauf aufmerksam, dass in der deutschen Übersetzung eine Entsprechung zu dem Wort "new" in der englischen Version fehlt. Ohne die Entstehungsgeschichte dieser Vorschrift tatsächlich zu kennen, mag das von ihm aufgezeigte Beispiel durchaus Beweggrund dafür sein, dass die Originalversion das Wort "new" enthält.
Ich sehe darin tatsächlich einen Mangel der deutschen Version.
2.
Auch wenn sich das Auftreten gleich zweier Figuren auf demselben Feld als mit dem Grundgedanken von Art. 3.1 unvereinbar erweist, so wäre es doch besser, die Vorschrift so zweifelsfrei wie möglich zu formulieren, also "einen Turm, einen Läufer oder einen Springer".

dfuchs
Beiträge: 377
Registriert: 09.11.2007, 18:27

Re: Deutsche Übersetzung von Fide-Regel-Artikel 3.7.5.1

Beitrag von dfuchs » 30.04.2019, 18:11

Ich habe keine Ahnung, wie du auf diesen unsäglichen Blödsinn kommst.

Ich finde und fand die Beobachtung des OP wirklich sehr schön.
Und ich bin auch ein großer Fan von Tim Krabbé.

Ich wollte mit meiner Klammer nur klarstellen, dass man das doch bitte nicht an einem echten Brett im Turnier ausprobieren sollte.

Also halte dich doch bitte etwas zurück.

Grüße Daniel

Daniel Hendrich
Beiträge: 55
Registriert: 10.03.2008, 16:59
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Die Nibelungenstadt
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Übersetzung von Fide-Regel-Artikel 3.7.5.1

Beitrag von Daniel Hendrich » 30.04.2019, 20:45

@dfuchs: don´t feed the troll :wink:
Daniel Hendrich

Internationaler Schiedsrichter

Eckart
Beiträge: 290
Registriert: 10.12.2007, 16:41
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: Marburg an der Lahn

Re: Deutsche Übersetzung von Fide-Regel-Artikel 3.7.5.1

Beitrag von Eckart » 01.05.2019, 00:49

dfuchs hat geschrieben:Ich habe keine Ahnung, wie du auf diesen unsäglichen Blödsinn kommst.

Ich finde und fand die Beobachtung des OP wirklich sehr schön.
Und ich bin auch ein großer Fan von Tim Krabbé.

Ich wollte mit meiner Klammer nur klarstellen, dass man das doch bitte nicht an einem echten Brett im Turnier ausprobieren sollte.

Also halte dich doch bitte etwas zurück.

Grüße Daniel
Willst Du mir hier den Mund verbieten, oder was? Ich denke nicht daran, mich in irgendeiner Weise zurückzuhalten. Da stellt jemand seinen ersten Beitrag hier ein und erhält eine solche Abfertigung von Dir. Der TE schrieb: "Im Gegensatz zum englischen Original gibt es meiner Meinung nach zwei Unklarheiten." Er hat in keiner Weise angedeutet, dass er das an einem echten Brett im Turnier ausprobieren wolle, auch in dieser Form ist Deine Belehrung unangebracht und unmotiviert.

Irgendeinen Beitrag zur Sache hast Du immer noch nicht geleistet, qualifizierst statt dessen alles als unsäglichen Blödsinn, Unsinn oder Gedankenspielerei ab.

Und mit Tim Krabbé hat das überhaupt nichts zu tun.
Daniel Hendrich hat geschrieben:@dfuchs: don´t feed the troll :wink:
Außer dieser Beleidigung fällt dir nichts dazu ein, echt traurig.

Alexander
Beiträge: 151
Registriert: 29.03.2011, 14:03
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 0
Wohnort: MET

Re: Deutsche Übersetzung von Fide-Regel-Artikel 3.7.5.1

Beitrag von Alexander » 01.05.2019, 13:23

ThomasGauss hat geschrieben:Die offizielle deutsche Übersetzung zu Artikel 3.7.5.1 der Fide-Regeln lautet:
Wenn ein Spieler, der am Zug ist, seinen Bauern auf die von seiner Anfangsstellung entfernteste Reihe zieht, muss er diesen als Teil desselben Zuges gegen eine Dame, einen Turm, Läufer oder Springer derselben Farbe auf dem Ankunftsfeld austauschen.[...]
Im Gegensatz zum englischen Original gibt es meiner Meinung nach zwei Unklarheiten.

Zum einen wird nicht verhindert, daß gegen eine im Spiel befindliche Figur getauscht wird (vgl. "new" im englischen Text).
Folgt man dem Wortlaut der deutschen Übersetzung, dürfte Weiß in der folgenden Stellung...
Bild
...seinen Bauern f7 nach f8 ziehen und dort gegen seinen Springer auf g5 austauschen (mit Matt).
Bild

Zum anderen fällt auf, daß explizit eine Dame und ein Turm genannt wird, bei Läufer und Springer aber kein Artikel steht.
Das ist vermutlich dem Genus-Wechsel zwischen Dame (feminin) und Turm, Läufer, Springer (maskulin) geschuldet. Mit etwas böser Absicht könnte man die Regel aber auch so lesen,daß zum Beispiel gegen zwei Läufer getauscht werden darf.
Beispiel:
In der folgenden Stellung...
Bild
...würde f7-f8LL+...
Bild
nebst Lf8-g7++ zum Matt führen.
Bild
Bei dem Beispiel mit den 2 Läufern, würde sich folgende kuriose Situation ergeben können: Was ist, wenn eine schwarze Figur auf c8 schlagen will? In den Fide-Regeln steht drin: ...wird die gegnerische Figur geschlagen... Da würde dann auf einmal eine weiße und eine schwarze Figur auf dem selben Feld stehen! Ich schlage ja nur die Figur und nicht die Figuren.

Aber das ist jetzt schon weit hergeholt. Ich glaube es wird kein Spieler sich trauen, solche Dinge bei einer Turnierpartie zu machen? Und falls doch? Wie reagiert man dann als Schiedsrichter auf so etwas? Wenn ich bei einer Partie auf Verlust stehe, würde es sich lohnen, so etwas mal zu probieren. Schließlich verliert man eh die Partie!

Stern
Beiträge: 50
Registriert: 03.11.2007, 12:18
Was ist die Summe aus 10 und 4?: 14
Wohnort: Waldshut-Tiengen (Baden)

Re: Deutsche Übersetzung von Fide-Regel-Artikel 3.7.5.1

Beitrag von Stern » 01.05.2019, 15:25

Leute, beruhigt euch doch mal. Warum muss das immer gleich ausarten und jemand muss sich oder andere beleidigt fühlen?

Zur Sache:
Das Wörtchen "neu" fehlt zwar in der deutschen Übersetzung, aber es steht immer noch das "Ankunftsfeld" da. Nur auf diesem darf getauscht werden - daher kann man wohl auch jedem Anfänger erklären, dass mit tauschen NICHT ein beliebiger Springer auf dem Feld gemeint ist. Das geht doch aus dem Gesamtzusammenhang eindeutig hervor (auch mit der Ergänzung in 3.7.5.2, dass die Auswahl nicht auf bereits geschlagene Figuren begrenzt ist).
Stefan Stern
FIDE Arbiter
Badischer Schachverband

Antworten